DIN EN ISO 3834-1:2006-03 [ZURÜCKGEZOGEN]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen - Teil 1: Kriterien für die Auswahl der geeigneten Stufe der Qualitätsanforderungen (ISO 3834-1:2005); Deutsche Fassung EN ISO 3834-1:2005
Titel (englisch):
Quality requirements for fusion welding of metallic materials - Part 1: Criteria for the selection of the appropriate level of quality requirements (ISO 3834-1:2005); German version EN ISO 3834-1:2005
Originalsprachen: Deutsch
Titel (deutsch): Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen - Teil 1: Kriterien für die Auswahl der geeigneten Stufe der Qualitätsanforderungen (ISO 3834-1:2005); Deutsche Fassung EN ISO 3834-1:2005
Einführungsbeitrag:

Die Europäischen/Internationalen Normen wurden im ISO/TC 44/SC 10 "Vereinheitlichung von Schweißvorschriften" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 121/SC 4 "Qualitätsmanagement für das Schweißen" erstellt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 092-00-04 AA "Qualitätssicherung beim Schweißen (DVS AG Q2)" im NAS.
DIN EN ISO 3834-1:
In der Norm wird eine Methode beschrieben, mit der die Fähigkeit eines Herstellers, Produkte in der festgelegten Qualität zu produzieren, dargelegt werden kann. Definiert werden spezielle Qualitätsanforderungen; diese Anforderungen werden aber keiner speziellen Produktgruppe zugeordnet. Die Norm ist anwendbar, wenn der Nachweis der Fähigkeit eines Herstellers gefordert wird, geschweißte Konstruktionen, die die festgelegten Qualitätsanforderungen vollständig erfüllen, zu produzieren.
DIN EN ISO 3834-2:
In diesem Teil der Normenreihe werden umfassende Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen in Werkstätten und/oder auf Baustellen definiert. In manchen Situationen, z. B. wenn die Fertigung eher DIN EN ISO 3834-3 oder DIN EN ISO 3834-4 zugeordnet wird, oder wenn einzelne Maßnahmen wie Wärmebehandlung nicht durchgeführt werden, können die Anforderungen, die detailliert in diesem Teil enthalten sind, ergänzt werden oder entfallen. Für allgemeine Informationen zum Gebrauch dieses Teils muss DIN EN ISO 3834-1 angewendet werden. Um die Qualitätsanforderungen, die in diesem Teil enthalten sind, vollständig zu erfüllen, muss DIN EN ISO 3834-5 angewendet werden.
DIN EN ISO 3834-3:
In der Norm werden Standard-Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen in Werkstätten und/oder auf Baustellen festgelegt. In manchen Situationen, z. B. wenn die Fertigung eher DIN EN ISO 3834-4 zugeordnet wird, oder wenn einzelne Maßnahmen wie Wärmebehandlung nicht durchgeführt werden, können die Anforderungen, die detailliert in dieser Norm enthalten sind, ergänzt werden oder entfallen. Für allgemeine Informationen zum Gebrauch dieser Norm muss DIN EN ISO 3834-1 angewendet werden. Um die Qualitätsanforderungen, die in dieser Norm enthalten sind, vollständig zu erfüllen, muss DIN EN ISO 3834-5 angewendet werden.
DIN EN ISO 3834-4:
Definiert werden elementare Qualitätsanforderungen beim Schmelzschweißen in Werkstätten und/oder auf Baustellen. Für allgemeine Informationen zum Gebrauch dieser Norm muss DIN EN ISO 3834-1 angewendet werden. Um die Qualitätsanforderungen, die in dieser Norm enthalten sind, vollständig zu erfüllen, muss DIN EN ISO 3834-5 angewendet werden.
DIN EN ISO 3834-5:
Dieser Teil legt die Dokumente fest, deren Anforderungen erfüllt werden müssen, um Konformität mit DIN EN ISO 3834-2, DIN EN ISO 3834-3 oder DIN EN ISO 3834-4 zu beanspruchen. Er kann nur in Verbindung mit DIN EN ISO 3834-2, -3 oder -4 angewendet werden. Konformität mit DIN EN ISO 3834-2 bis -4 muss vom Hersteller unter Verwendung der Dokumente, die in diesem Teil enthalten sind, bewiesen werden. Konformität mit DIN EN ISO 3834-2 bis -4 kann auch durch Heranziehen anderer Normen, die gleichwertige technische Bedingungen enthalten, bewiesen werden. Wenn andere Normen herangezogen werden, sollten diese nur angewendet werden, wenn auf diese in der Produktnorm für die Bauteile, die vom Hersteller gefertigt werden, hingewiesen wird. Es ist die Verantwortung des Herstellers, die technischen gleichwertigen Bedingungen nachzuweisen, wenn andere normative Verweisungen, als in diesem Teil enthalten, angewendet werden. Bei Zertifikaten, die aufgrund einer Bewertung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle ausgestellt werden, oder bei Beweisen der Übereinstimmung mit einem Teil der Normenreihe DIN EN ISO 3834 durch einen Hersteller, müssen die normativen Verweisungen oder Spezifikationen, die vom Hersteller benutzt worden sind, dargelegt werden.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 729-1:1994-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) zu Abschnitt 1: Sowohl mit dem Teil 2, dem Teil 3 und dem Teil 4 der DIN EN ISO 3834, können die Bedingungen eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt werden. Die vier Anwendungsfälle, die bisher in den Teilen 2, 3 und 4 der DIN EN 729 im Anwendungsbereich enthalten waren, sind neu gefasst übernommen worden. b) zu Abschnitt 2: Normative Verweisungen sind im neuen Teil 5 von DIN EN ISO 3834 enthalten. c) zu Abschnitt 3: Es wurden neue Begriffe und Definitionen aufgenommen. d) zu Abschnitt 5: Dieser Abschnitt ist neu und gibt dem Anwender der Norm Empfehlungen zur Auswahl der erforderlichen Qualitätsanforderungen. e) zu Abschnitt 6: Dieser Abschnitt ist ebenfalls neu und verweist auf die einzelnen Abschnitte von DIN EN ISO 9001:2000, die zusätzlich zur Normenreihe DIN EN ISO 3834 beachtet werden müssen, wenn ein volles Qualitätsmanagementsystem erreicht werden soll. f) zu Anhang A: Die Tabelle B.1 der DIN EN 729-1 ist überarbeitet worden und und im neuen Anhang A aufgenommen worden, der frühere Anhang A ist entfallen.