Paket Rohrleitungen

Hersteller von Rohrleitungen, die ihre Produkte vertreiben möchten, müssen diese nach den grundlegenden Sicherheitsanforderungen der Europäischen Druckgeräterichtlinie (2014/68/EU) gestalten. Sicherheitstechnische Anforderungen bedeutet in diesem Zusammenhang, dass das Rohrleitungssystem die Anforderungen des Anhangs 1 der Druckgeräterichtlinie erfüllen muss.

Dies ist gegeben, wenn das System für die vorhersehbaren Betriebsbedingungen und die Prüfbedingungen ein ausreichend hohes Verformungsvermögen und hohe Zähigkeit besitzt. 

Hersteller müssen die Rohrleitungssysteme in Bezug auf

  • Auslegung (Entwurfsprüfung)
  • Werkstoffwahl / Fertigung (z.B. Schweißen)
  • Prüfungen (z.B. Zerstörungsfreie Prüfung)

entsprechend gestalten. 

Die Konformität mit den Sicherheitsanforderungen aus der Druckgeräterichtlinie (2014/68/EU) wird im Konformitätsbewertungsverfahren überprüft und mit dem Anbringen des CE-Kennzeichens bestätigt. Mit der stringenten Anwendung harmonisierter Normen wird Herstellern dabei die Möglichkeit gegeben, die Konformität voraussetzen zu können.

Mit dem Paket Rohrleitungen erhalten Sie einen kostengünstigen Zugang zu den relevanten und harmonisierten Normen:

Normenreihe DIN 21057 – Rohrklassen für verfahrenstechnische Anlagen
Normenreihe DIN EN 764 – Druckgeräte
Normenreihe DIN EN 10216 – Nahtlose Stahlrohre für Druckbeanspruchungen
Normenreihe DIN EN 10217 – Geschweißte Stahlrohre für Druckbeanspruchungen
Normenreihe DIN EN 10222 – Schmiedestücke aus Stahl für Druckbehälter
Normenreihe DIN EN 10253 – Formstücke zum Einschweißen
Normenreihe DIN EN 13480 – Metallische industrielle Rohrleitungen

Aktualisierte Dokumente oder neue Normen im Bereich Rohrleitungen sind für Sie kostenfrei im Jahresabonnementpreis enthalten. Zurückgezogene Dokumente können weiterhin eingesehen werden, um beispielsweise einen Schadensfall zu klären. Mit der komfortablen Volltextsuche wird die Suche nach Normen-Anforderungen präzisiert und vereinfacht.